JOHANN-PETER-ECKERMANN-REALSCHULE

WINSEN (LUHE)

Große Freude löste die Mitteilung des niedersächsischen Kultusministers Dr. Bernd Althusmann (CDU) bei der Umwelt-AG aus, dass die Schule für ihre Aktivitäten im Bereich des ökologischen Lernens erneut als Umweltschule in Europa ausgezeichnet wird.
In dem Projektzeitraum bis 2012 waren der Ausbau und die Erweiterung des Schulbiotops, die Errichtung einer Kräuterspirale sowie Projekttage zum Thema Klimawandel ausschlaggebend für die erneute Auzeichnung.
"Ein wichtiges Ziel des Projekts ist die umweltverträgliche Gestaltung von Schule und Schulleben", so Lehrerin Hülya Sahan. Besonders lobende Worte fand dann auch die Jury in ihrer Laudatio für die Schule, da seit Jahren der Umweltgedanke im Leitbild festgeschrieben sei.
Die Ausszeichnungsfeier fand in diesem Jahr im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten statt.