JOHANN-PETER-ECKERMANN-REALSCHULE

WINSEN (LUHE)

 

„Der kühlen Jahreszeit trotzen wir“ 

 

33 Schülerinnen und Schüler der Eckermann-Realschule nehmen ab der nächsten Woche ihren Dienst als Verkehrshelfer auf.

 

 

Es ist früh am Morgen, als der Job für Janine Wölper beginnt. Energisch tritt die Siebtklässlerin in ihrer Warnweste auf die Straße und hält den herannahenden Autos die rot-weiße Kelle vor die Windschutzscheibe, die Autos halten sofort an. Das, was vom 15.8. bis 16.8.2013 noch der Test für sie und 32 Mitschülerinnen und Mitschüler war, wird ab sofort Ernst. Dann treten nämlich die neuen Verkehrshelfer der Johann-Peter-Eckermann-Realschule ihren Dienst an der Bürgerweide an.
Ab 7:15 Uhr werden dann bis zu sechs Verkehrshelfer der Johann-Peter-Eckermann-Realschule bei Wind und Wetter dafür sorgen, dass die Schüler der umliegenden Schulen sicher die Bürgerweide befahren können.
Zwei Tage wurden die Siebtklässler von Polizeikommissar Mathias Fossenberger in die Arbeit eines Verkehrshelfers eingewiesen. „Wichtig ist es, dass man die Geschwindigkeit und den Bremsweg von Auto einschätzen kann“, beschreibt Fossenberger einen Teil der Theorie. Aber auch die Mitschüler und die Jugendlichen der umliegenden Schüler nimmt der Kontaktbeamte in die Pflicht: „Es ist wichtig, dass die Schüler die Lotsen unterstützen, indem auch warten, bis der Verkehr angehalten ist und gleichzeitig den Anweisungen der Lotsen auch Folge leisten.“ Doch auch Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, können Notwendiges zur Sicherheit aller beitragen, indem sie umsichtig fahren und nicht direkt vor der Eckermannschule parken, sondern einen ausgewiesenen Parkplatz aufsuchen, auch wenn das Kind dann ein paar Meter, vielleicht auch bei Regen, laufen muss.
Seit nunmehr 42 Jahren gibt es die Verkehrshelfer an der Johann-Peter-Eckermann-Realschule. An Nachwuchs bei Schülern, aber auch an Unterstützern aus der Lehrerschaft hat es seitdem nicht gefehlt. So hat mit Beginn des Schuljahres Lehrer Dirk Knitsch die Aufgaben des Mobilitätsbeauftragten von Lehrerin Julia Beu übernommen.