JOHANN-PETER-ECKERMANN-REALSCHULE

WINSEN (LUHE)

 

Abschlussjahrgang 1988/89, 22.2.2010
 

Am 22.02.2010 trafen sich zehn ehemalige Schülerinnen und Schüler des Entlassjahrgangs 1989 im Weißen Roß in Winsen (Luhe).
Die ehemalige Klassenlehrerin der 10c, Hiltrud Michaelis-Stelter, war ebenfalls anwesend.
Es gab viele Fragen: Wo befinden sich die jetzigen Lebensorte? Welche Berufe werden ausgeübt? Wie ist der Familienstand? Stolz wurden die Bilder der Kinder gezeigt.
Lebhafte Gespräche fanden statt und Erinnerungen wurden ausgetauscht. Begeistert sah die Gruppe einen Film von der Klassenfahrt nach Steibis an, die im Jahr 1987 stattgefunden hatte.
Weit nach Mitternacht versprachen sich die Teilnehmer, das nächste Treffen bereits nach fünf Jahren organisieren zu wollen.
(S. Bremer)

 

Klasse 10c, 1983/84, 19.9.2009

kltreff10c8384 mx

Vor genau 25 Jahren wurde die damalige 10c aus der Johann-Peter-Eckermann Realschule entlassen. Das war 1984, und jetzt erst fand ein erstes Treffen mit den ehemaligen Mitschülern statt.
Samstag, der 19. September 2009, so stand es auf der Einladung.
Jörg Meyer, Kathrin Schulze und Mathias Sander hatten die Organisation in den Händen. Um 16:30 Uhr trafen sich alle in der jetzigen Bibliothek ihrer ehemaligen Schule. Damals diente dieser Raum noch als Aufenthaltsraum für die Fahrschüler.
Nach einem ersten 'Hallo' gab es für alle einen Empfangssekt. Begrüßen konnte die ehemalige 10c auch ihren Lehrer in Mathematik Herrn A. Franz, ihren Deutschlehrer Herrn Galle und ihre Klassenlehrerin mit den Fächern Englisch und Sport Frau Beckedorf.
Anschließend wurde gemeinsam ein kleiner Rundgang durch die ehemalige Schule gemacht. Bei herrlichstem Herbstwetter wurde auf dem Schulhof das alte Klassenphoto kurz vor ihrer Entlassung nachgestellt.
Zum geselligen Beisammensein hatten die Organisatoren das 'Martins' ausgesucht. Leider hat es nicht funktioniert, den alten Klassenfilm - noch auf Super 8 gedreht - allen noch einmal vorzuführen. Dieser wurde während der ersten Klassenfahrt in den Bayrischen Wald beim Skilaufen gedreht. Dennoch, es gab genügend Photos, die herumgereicht wurden und die immer wieder für Heiterkeit sorgten.
Die fröhliche Stimmung hielt den ganzen Abend an und man versprach, sich nicht erst wieder nach noch einmal 25 Jahren zu treffen.
(M. Beckedorf)

 

 

Abschlussjahrgang 1977/78, 1.11.2008
jgg7778 spend16dmx 

Dreißig Jahre sind eine lange Zeit, so lang, dass man sich womöglich nicht wiedererkennt, obwohl man jahrelang die Schulbank miteinander gedrückt hat. So erging es manchem Teilnehmer des Jahrgangstreffens unserer 10. Klassen des Abschlussjahrgangs 1977/78. Rund 120 Ehemalige feierten am 1.11.2008 im Gasthaus Ahrens in Marschacht ein Wiedersehen. Das Interesse daran war so groß, dass die Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands und teilweise sogar aus dem Ausland angereist waren. Hocherfreut hatte man sich mit den einstigen Mitschülern und den früheren Lehrern viel zu erzählen. Unentwegte fanden bis weit in die frühen Morgenstunden hinein hinreichenden Gesprächsstoff, ehe man - vielleicht für immer - auseinanderging.
Am Sonnabendvormittag, dem 22.11.08, trafen sich dann neun Teilnehmer des Jahrgangstreffens in ihrer alten Schule in der Bürgerweide wieder, um den anwesenden Vertretern des den Spendenbetrag zu übergeben, der auf dem Jahrgangstreffen in Marschacht gesammelt wurde. Längst verschüttet geglaubte Erinnerungen wurden anschließend wieder wach, als Herr Hinkfoth die Ehemaligen durch die alten Schulgefilde führte.
Die nachfolgenden Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern. Dank des intensiven Engagements Herrn Th. Rothers konnten wir überdies weitere Fotos der Abschlussklassen aus dem Jahre 1978 in die Ahnengalerie einstellen, sodass dieser Jahrgang nun fast vollständig vertreten ist.

 

 

 

Klasse 10m, 1977/78, 26.4.2008
kltreff10m7778 mx

Ein Wiedersehen nach 30 Jahren in alten Gefilden feierten am Sonnabend, dem 26.4.08, die Ehemaligen der Klasse 10m aus dem Abschlussjahrgang 1978. Zunächst traf man sich zu einem Rundgang durch die Johann-Peter-Eckermann-Realschule und besichtigte unter der Führung Herrn Haacks die Klassen- und Fachräume. Dabei wurde auch die damalige Differenzierung in m- (mathematisch-naturwissenschaftliche) und s- (sprachliche) Klassen reflektiert. Anschließend saß man noch in fröhlicher Runde bis zum späten Abend zusammen und tauschte im Beisein ehemaliger Lehrer viele Erinnerungen, Bilder, Geschichten und Anekdoten aus.