JOHANN-PETER-ECKERMANN-REALSCHULE

WINSEN (LUHE)

Abschlussfahrt der Klasse 10c nach Berlin vom 30.11. – 4.12.2009

 

Am Montag, den 30.11.2009 ging es endlich los auf unsere letzte gemeinsame Klassenfahrt nach Berlin. Die Zugfahrt dauerte ca. 2 Stunden und ist relativ entspannt und ohne Komplikationen abgelaufen. Angekommen im Hotel haben wir erst einmal unsere Zimmer bezogen und ausgepackt. Den Rest des Tages hatten wir dann Freizeit und konnten uns mit unserer Bus-, S-Bahn und Bahnkarte etwas in Berlin umsehen. Meine Gruppe und ich sind zum Beispiel zum Berliner Tor gefahren, wie ein paar andere Gruppen auch. Den Rest des Abends verbrachten wir in unserem Hotel. Am Dienstag besuchten wir als erstes die Museumsinsel, dort schauten wir uns das Pergamonmuseum an, indem wir viele interessante Dinge erfuhren. Als nächstes besuchten wir den Bundesrat, in dem wir selber auch aktiv mitwirken durften. Zwischendurch hatten wir Zeit etwas essen zu gehen. Abends besuchten wir dann die Disco „Matrix“, aus der wir dann spät nachts wieder zum Hotel fuhren. Der nächste Tag begann mit dem Besuch des Bundestages. Danach besuchten wir die Unterwelten Berlins, wo wir in alten Bunkeranlagen viele Informationen über die damalige Zeit erhielten. Zwischendurch hatten wir immer etwas Freizeit. Abends waren wir dann bei der „Blue Man Group“, von der wir alle begeistert waren. Zwei aus unserer Klasse wurden sogar zum Mitmachen auf die Bühne geholt. Spät abends kamen wir dann wieder in unserem Hotel an. Der Donnerstag begann für uns auch wieder relativ früh, da wir bei „VIVA Live“ zu Besuch waren. Den Rest des Nachmittags hatten wir Freizeit, am Abend fuhren wir dann zum Friedrichstadtpalast, in dem wir uns eine Wintervorstellung anschauten. Den letzten Abend verbrachten wir dann alle zusammen im Hotel eigenen Billiardraum, in dem wir Pizza aßen, lachten und unseren letzten Abend genossen, denn am nächsten Morgen ging es dann schon um 9 Uhr wieder nach Winsen. Wir danken auch noch mal bei unserem Klassenlehrer Herrn Gallus und Frau Beu, die uns begleitet haben, es war einfach super! (Jana Ellermann, 10c)